Entgeltordnung

1. Für die Benutzung des ARRIBA Erlebnisbades und seiner Einrichtungen ist ein Entgelt zu entrichten.

2. Die festgesetzten Entgelte sind im Voraus zu entrichten. Wer Leistungen des ARRIBA in Anspruch nimmt, ohne sein Entgelt entrichtet zu haben, muss das Fünffache des in der Entgeltordnung jeweils festgesetzten Satzes entrichten. Dies gilt nicht im Falle des Nachlösens.

3. Die Entrichtung des Entgeltes erfolgt durch Lösung einer gültigen Eintrittskarte. Der Gast muss, um die Eintrittszahlung nachweisen zu können, im Besitz einer entsprechenden Eintrittskarte sein.

4. Die Eintrittskarte berechtigt zur Benutzung der Bereiche im ARRIBA, für die sie ausgegeben worden ist. Einzelkarten gelten nur am Lösungstag. Für nicht fristgemäß in Anspruch genommene Leistungen wird das Geld nicht erstattet. Für verlorene Karten wird kein Ersatz geleistet. Gelöste Karten werden nicht zurückgenommen.

5. Jede Überschreitung der vorgegebenen Nutzungsdauer verpflichtet den Gast zur Nachlösung. Es ist für jede angefangene Benutzungszeit der Differenzbetrag zur nächsthöheren Karte zu entrichten. Die Benutzungsdauer der einzelnen Badbereiche ergibt sich aus der beigefügten Eintrittspreisliste.

6. Wird ein Gast aufgrund eines Verstoßes gegen die Haus- und Badeordnung des Bades verwiesen, so wird das geleistete Entgelt nicht erstattet.

7. Für die Mehrfachnutzung werden an der Kasse Wertkarten ausgegeben. Sinkt der Kartenwert unter 5,- € kann diese Karte entweder am Automaten oder an der Kasse wieder aufgewertet werden. Bei Verlust der Wertkarte kann sie an der Kasse gegen Vorlage des Personalausweises gesperrt werden.

8. Schul- und Vereinsgruppen werden durch den jeweiligen Lehrer bzw. Übungsleiter an der Kasse angemeldet und erhalten dann ihre Berechtigungskarte.

9. Badegäste, die die Sauna nutzen wollen, buchen die Zugangsberechtigung an der Kasse. Eine weitere Möglichkeit zur Saunabuchung besteht in der internen Cafeteria.

10. Eine Einschränkung der Wasserflächen oder anderer Teilbereiche des Erlebnisbades kann aus besonderen Anlässen gegeben sein.

11. Eintrittskarten können bis 60 Minuten vor Badeschluss erworben werden. Die Verweildauer in den Becken und Saunakabinen ist bis 20 Minuten vor Badeschluss möglich.

12. Die Verweildauer in den einzelnen Bereichen richtet sich nach der jeweils gültigen Entgeltordnung, die im Kassenbereich und in der Presse veröffentlicht wird.

13. Die entsprechenden Entgelte des Erlebnisbades werden durch gesonderten Aushang an der Kasse des Bades und in der Presse bekannt gegeben.

14. Sämtliche Einrichtungen des Erlebnisbades sind pfleglich und ihrer Bestimmung gemäß zu behandeln.

15. Findet ein Gast die Räumlichkeiten, in denen er verweilen will, verunreinigt oder beschädigt vor, so ist dies dem ARRIBA-Team unverzüglich mitzuteilen. Nachträgliche Einwände können nicht berücksichtigt werden.

16. Eintrittskarten für Begleitpersonen von Schwerbehinderten sind unter Vorlage einer entsprechenden Legitimation an der Kasse erhältlich. Begleitpersonen müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.

17. Die ausgewiesenen Rettungswege müssen unter allen Umständen freigehalten werden.

18. Für die Nutzung der Solarien gilt folgende Staffelung: Beautiful Princess: 6,- € pro 13 Minuten Ergoline 450 Ultra: 6,- € pro 15 Minuten.

19. Bei Verlust des zugewiesenen Schlüssels ist eine Kostenpauschale von 25,- € zu entrichten.

20. Für das Entleihen von Saunazubehör wird zusätzlich zur Leihgebühr ein Pfandbetrag erhoben. Dieses Pfand wird nach Rückgabe der Leihsache erstattet.

21. Die Öffnungszeiten des ARRIBA Erlebnisbades sind für diese Entgeltordnung bindend. Sie sind aus einer gesonderten Tabelle ersichtlich.

22. An bestimmten Tagen und zu bestimmten Zeiten wird das ARRIBA-Erlebnisbad neben dem Badebetrieb auch von Schulen und Vereinen genutzt.

Norderstedt, den 01.01.2002
STADTWERKE NORDERSTEDT
Werkleitung